PORTFOLIO DIVERSIFIZIEREN – RISIKO MINIMIEREN

von Patrick Fries

Das Wort «Diversifikation» fällt oft, wenn sich Personen über Ihre Aktiendepots unterhalten. Doch was wollen Sie damit mitteilen und wieso wird die Diversifikation als so wichtig erachtet? Alles was du darüber wissen musst haben wir im heutigen Beitrag  für dich aufbereitet, sei gespannt.

Zu Beginn ein kurzer Blick in die Vergangenheit. Vor einigen Jahren war der Handel mit Aktien komplizierter und einiges teurer. Deshalb haben die Leute, welche zu dieser Zeit investiert haben, ihr Geld auf eine oder nur sehr wenige Aktien beschränkt. Dies barg die Gefahr eines so genannten Klumpenrisikos. Denn falls sich eine dieser Aktien schlecht entwickelt, hatte dies einen erheblichen Einfluss auf die Gesamt Performance des Gesamtportfolios.

Hierzu ein kurzes Rechenbeispiel zur Veranschaulichung:

Kauf von 3 Aktien zu je 10’000 CHF über 2 Jahre. Gesamtwert der Investition 30’000 CHF

Aktie2-Jahres Performance in ProzentWert nach 2 Jahren
Kauf Aktie XPlus 30%CHF 13’000
Kauf Aktie YPlus 45%CHF 14’500
Kauf Aktie ZMinus 40%CHF 6’000
2-Jahres Performance in Prozent = 11.67%Total CHF 33’500

Neuer Gesamtwert CHF 33’500 / Performance von + CHF 3’500 CHF / +11.67% in 2 Jahren

In unserem Beispiel sieht man dass obwohl eine Aktie sehr schlecht performt hat die Gesamtperformance trotzdem gut ist.

Jedoch ist diese Diversifikation nicht genügend. Denn das Risiko wurde nur auf 3 Aktien verteilt. Der Grundsatz lautet: umso mehr verschiedene Aktien man besitzt desto kleiner ist der Einfluss einer einzelnen Aktie.

Auch dazu ein Beispiel:

Totalinvestition CHF 30’000 beim ersten Beispiel in 3 Firmen zu je CHF 10’000

Beim zweiten Beispiel ebenfalls CHF 30’000 aber diesmal in 6 verschiedene Firmen zu je CHF 5’000

Aktie2-Jahres Performance in ProzentWert nach 2 Jahren
Kauf Aktie XPlus 30%CHF 13’000
Kauf Aktie YPlus 70%CHF 17’000
Kauf Aktie ZMinus 100% (Konkurs)CHF 0
2-Jahres Performance in Prozent = 0%Total CHF 30’000
Aktie2-Jahres Performance in ProzentWert nach 2 Jahren
Kauf Aktie XPlus 30%CHF 6’500
Kauf Aktie YPlus 70%CHF 8’500
Kauf Aktie ZMinus 100% (Konkurs)CHF 0
Kauf Aktie APlus 40%CHF 7’000
Kauf Aktie BPlus 10%CHF 5’500
Kauf Aktie CMinus 20%CHF 4’000
2-Jahres Performance in Prozent = 5%Total CHF 31’500

Anhand unserer Beispiele erkennt man dass die Auswirkung eines Konkurses bei einer guten Diversifikation besser ausgeglichen werden kann.

Das Risiko eines Totalverlust infolge eines Konkurses ist bei einer guten und seriösen Firma gering. Weshalb wir persönlich empfehlen solche Unternehmen vorzuziehen.

Arten der Diversifikation

Länder: Mit Aktien aus verschiedenen Ländern vermindert man das Risiko im Falle einer Krise in einem einzelnen Land.

Branchen: Es macht Sinn Aktien aus verschiedenen Branchen zu kaufen, wie der Finanzbrache, Pharmaindustrie, Versicherungen, Tech-Bereich, Bauwesen, etc.

Risiko: Auch im Risikoprofil der einzelnen Aktien kann man unterscheiden, beispielsweise grosse und sichere Firmen wie Nestlé oder Johnson & Johnson. Diese gelten als langweilig in der Performance aber als relativ sicher. Startups oder Krisengeschwächte Unternehmen wie Aryzta gelten als Risikoreich aber bei einem gelungenen Turnaround ist eine überdurchschnittliche Rendite möglich.

Anlageklassen: Aktien, Fonds, REIT’s, Obligationen, Futures, Derivate

Zeitpunkt: Auch der Zeitpunkt des Kaufes diversifiziert das Portfolio. Das Risiko wird kleiner, wenn man seine Aktienkäufe über einen längeren Zeitraum tätigt.

Zurück in die Gegenwart. Kaufen von Aktien ist einfach, sie können direkt online am Computer oder Smartphone gekauft und verwaltet werden. Wir empfehlen Swissquote. (Hier erklären wir dir wie du dir dein Wertschriftendepot eröffnest.) Durch die Vereinfachung des Handels und die steigende Anzahl der Anbieter sind auch die Preise stark gesunken und auf einem fairen Niveau.  

Risiko

Durch eine gute Diversifikation (15-30 Titel) lassen sich Unsystematische Risiken sehr gut minimieren. Das Systematische bleibt jedoch weiterhin bestehen. Solltest du mehr darüber erfahren wollen schaue hier.

Quelle: https://www.finanzmonitor.com/geld-anlegen/aktien-risiko-diversifikation/

So machen wir es

Bei einem Budget von CHF 30’000 würden wir 15-17 gute Firmen auswählen und von diesen Aktien im Gegenwert von je CHF 1’800-1’990 (aufgrund der Spesen unter CHF 2000) kaufen.

Bei einem Budget von CHF 10’000 würden wir ebenfalls zwischen 15-17 verschiedene Aktien kaufen. Beispielsweise 2-3 grössere Positionen mit einem Gegenwert von je CHF 1’500 – 1’990 und der Rest für knapp unter CHF 500 je Unternehmen.

Falls wir keinen Startbetrag zum investieren hätten, würden wir monatlich möglichst viel Geld sparen. Sobald wir einen Betrag von CHF 490 erreicht hätten, würden wir damit Aktien eines Unternehmens kaufen. Anschliessend immer bei weiteren verfügbaren CHF 490 einen neuen Titel hinzukaufen bis wir ein diversifiziertes Portfolio haben.

Weiteres Grundwissen findest du hier.

Bei Fragen lasse uns gerne einen Kommentar da oder melde dich bei uns über Instagram.

Könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Mr. Rendite 31 März 2021 - 16:48

Da sind wohl Amateure am Werk, welche keine Finanzmathematischen Kenntnisse haben. Rechnet man das Beispiel nach erhält man folgendes Resultat: 30’000 x 1.0584^2 = 33’606.3168

Dieses Phänomen nennt man auch den Zinseszinseffekt.

Antworten
Patrick Fries 2 April 2021 - 21:31

Guten Tag Mr. Rendite
Danke für dein Interesse. Das Phänomen des Zinseszinseffekts ist uns durchaus bekannt. Da unsere Zielgruppe jedoch Börsenanfänger sind, werden wir die Thematik erst in einem späteren Artikel behandeln. Um weitere Missverständnisse zu vermeiden haben wir die Formulierung angepasst.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Internetseite verwendet Cookies, Google Analytics und den Facebook-Pixel für die Analyse und Statistik. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Einverstanden Datenschutzerklärung